Wenn Sie schon einmal in unserem Shop www.whisky.investments gestöbert haben, wird Ihnen sicherlich die eine oder andere Abfüllung von Signatory Vintage aufgefallen sein. Aber wer ist das eigentlich und was steckt dahinter?

Signatory wurde 1988 von Andrew Symington gegründet und ist ein sogenannter „unabhängiger Abfüller“. Solche Unternehmen kaufen Fässer direkt bei den Destillerien und lagern diese in eigenen Fasslagern ein um sie dann zum perfekten Zeitpunkt in Flaschen abzufüllen. Das Lager von Signatory hat riesige Ausmaße und umfasst mehr als 11000 Fässer. Als einer der wenigsten unabhängigen Abfüller hat Signatory die Lizenz, den Whisky selbst in Flaschen abzufüllen – eine besonderes Qualitätsmerkmal. Ursprünglich sollte immer die Unterschrift einer Berühmtheit das Label zieren (daher der Name Signatory), aber bevor die erste Person gefunden werden konnte war die erste Signatory Ausgabe vom 1968er Glenlivet bereits ausverkauft.

Der Erfolg des Unternehmens war so groß,dass man im Jahr 2002 die kleinste Destillerie Schottlands Edradour in Pitlochry kaufte und den Sitz von Signatory von Leith dorthin auf Grund der näheren Distanz zu Edinburgh verlegte.

Bei Signatory füllt man Whisky aus den verschiedenen Regionen Schottlands und den verschiedensten Altersstufen ab, oftmals findet man auch Releases von Destillen die weniger im Fokus stehen (z.B.Inchgower) , da sie ansonsten ihren Whisky für die Blend-Industrie abgeben

Fast immer handelt es sich bei den Abfüllungen um Einzelfassabfüllungen, oftmals auch in Fassstärke. Auf den Etiketten ist immer die Flaschenanzahl und Nummer der jeweiligen Abfüllung angegeben. So kommt es dass besonders diese limitierten Ausgaben sehr begehrt sind und oftmals kontinuierlich an Wert zulegen – immerhin ist jede Flasche schon bei Auflage beinahe eine Rarität. Ein ideales Investment für Anleger und Genießer!