Aktien? Renten? Weit gefehlt! Rare Single Malt Whisky war im Jahr 2015 die beste Anlageklasse im Jahr 2015. Die schottische Rare Whisky 101 Ltd. untersucht und monitort den weltweiten Whiskymarkt, im Besonderen die Entwicklungen bei Whiskyauktionen und auf den bekannten Sekundärmarkten.

Britische Aktien verloren im Kalenderjahr 2015 mehr als 4% an Wert – unerfreulich aber noch lange nicht so dramatisch wie die Entwicklung von anderen Rohstoffen wie Öl (-35%) oder Gold (-10%). Ganz anders sieht es beim flüssigen Gold, dem Single Malt Whisky, aus. Der RareWhisky-Apex 1000, zusammengesetzt aus 1000 verschiedenen Sammlerflaschen, legte im Jahr 2015 um mehr als 14% im Wert zu – kaum zu glauben in Zeiten einer europäischen Nullzinspolitik.

Besonders positiv entwickelten sich die Abfüllungen von Port Ellen, die im abgelaufenen Jahr mehr als ein Viertel im Wert zu legen konnten.

Außerdem erfreulich: Der Trend einer kontinuierlichen Wertentwicklung ist weiterhin ungebremst und verspricht weitere Wertsteigerungen in den nächsten Jahren. Fokussieren sollte man sich auf Abfüllungen mit Altersangabe – je älter umso besser. Außerdem interessant Abfüllungen von geschlossenen Destillerien.

Den kompletten Jahresreport in englischer Sprache finden Sie hier……

Quelle Grafik: Annual Report 2015 von RareWhisky101 Ltd.