Macallan – gefragt wie lange nicht mehr!

Macallan war aus Sammlersicht in den letzten Jahren ein wenig in den Hintergrund gerückt. Zu phänomenal warten die Preissteigerungen bei japanischen Whiskys und gefragten Lost Distilleries wie z.B. Port Ellen oder Brora. Enttäuscht war man von der Umstellung der Standardrange auf NAS-Abfüllungen wie Amber, Sienna oder Ruby. Der Ruhm alter Tage von makelloser Qualität und Marktführerschaft schien erste Makel zu bekommen.

Wie bereits Anfang des Jahres von uns angedeutet hat sich in 2016 das Bild komplett gewandelt. Wie die Entwicklungen der vom schottischen Unternehmen „Rare Whisky 101“ Indizes zeigen hat eine 360-Grad-Wendung, ein Favoritenwechsel zu Gunsten von Macallan stattgefunden.

Während Abfüllungen von Port Ellen in den ersten 5 Monaten des Jahres noch um 7.1% im Wert zulegen konnten, reichte es bei den gehypten Karuizawa  sowie Brora gerade mal für ein kleines Plus von 2.3%.

Schaut man nun auf die begehrten Macallan 18-Abfüllungen lagen die durchschnittlichen Preissteigerungen bei mehr als 34%! Kaum weniger spektakulär sah es mit einem Plus von 26% bei den Macallan 25-Abfüllungen aus.

Das die Nachfrage nach Macallan spürbar angezogen hat, merken auch die Händler. Die allseits beliebten Macs sind immer schwieriger zu bekommen und wir denken, dass sich die aktuelle Preisentwicklung durchaus noch eine Zeit lang fortsetzen wird. Glücklicherweise konnten wir noch eine Charge Macallan 21 sowie wenige Flaschen Macallan 25 Sherry Oak erwerben und bieten Ihnen diese selbstverständlich gerne in unserem Shop unter www.whisky.investments an.

Der Umschwung bei den Preisentwicklungen verdeutlicht aber auch wieder einmal, wie wichtig es ist eine Sammlung von Whiskys als Kapitalanlage breit zu streuen um von allen Markttrends zu profitieren. Denn eins ist gewiß – nach Macallan wartet die nächste Destillerie darauf vom Markt entdeckt zu werden. Selbstverständlich werden wir Sie weiter bezüglich der aktuellen Entwicklungen auf dem Laufenden halten!

Quelle: www.rarewhisky101.com