Whisky ist seit dem 10. Oktober diesen Jahres auch börsennotiert.

Unter dem amerikanischen Börsenkürzel WSKY verbirgt sich in der Tat ein Exchange Traded Fund ( kurz ETF) auf Whisky – allerdings wird das Geld der Anleger nicht in den Sachwert Whisky, sondern in ein Portfolio aus 23 Whiskyproduzenten investiert. Die größten Spieler in diesem Markt, die britische Diageo sowie die französische Pernord Ricard Gruppe, machen zusammen fast 35% der Anlagesumme aus. Weitere Bestandteile dieses Anlagevehikels sind die amerikanische Brown-Foreman, Thai Beverage sowie Constellation Brands. Der Initiator und Fondsmanager Spirited Funds möchte den Anlegern ermöglichen am Erfolg der zuvor genannten Unternehmen zu profitieren.

Während Sie bei einem Direktinvestment in Single Malt Whisky einen realen Wert in Händen halten den Sie zu einem passenden Anlass sogar konsumieren und genießen können, bleibt Ihnen bei einem Aktieninvestment im schlimmsten Fall nur ein Stück bedrucktes Papier ohne jeglichen Wert. Außerdem korrespondieren die Aktienentwicklungen häufig sehr mit den internationalen Kapitalmärkten – der Preis von Single Malt Whisky ist komplett unabhängig davon.

Wie schon oft hier beschrieben befindet sich gerade der Markt für hochwertige Single Malt Whiskies in einer besonderen Situation aus steigender Nachfrage bei gleichzeitiger Angebotsknappheit , die nach jetzigem Stand auch in den nächsten 8-10 Jahren zu weiter steigenden Preisen führen sollte.

Gerne helfen wir Ihnen dabei den Sachwert Single Malt Whisky als Bestandteil Ihrer Vermögensallokation zu etablieren, sprechen Sie uns an!

 

(Dieser Beitrag stellt keinerlei Empfehlung zum Kauf oder Verkauf von Whisky dar. Für die Richtigkeit der Daten wird keine Haftung übernommen.)