Vor gerade mal 5 Wochen schrieben wir hier in unserem Blog, dass nach der Übernahme von BenRiach, Glendronach sowie Glenglassaugh durch die amerikanische Brown-Foreman bisher  keine Auswirkungen zu spüren seien – gleiche Produktrange, gleiche Qualität.

Umso mehr schlug in der letzten Woche die Nachricht wie eine Bombe ein, dass die Produktpalette von BenRiach komplett umgestellt werden soll. Zahlreiche beliebte Abfüllungen ( BenRiach 12y Sherry, BenRiach 16y, BenRiach 25y Authenticus) werden eingestellt bzw. durch andere ersetzt ( BenRiach 20y sowie 17y Septendecim durch einen 21y). Abzuwarten bleibt ob für die verschwindenden Ausgaben Nachfolger ohne Altersangabe rücken werden – in jedem Fall bleibt hier für das Jahr 2017 einiges zu erwarten.

Spannend wird auch sein was mit den weiteren beiden Perlen im Portfolio von Brown-Foreman, den Destillen von GlenDronach und Glenglassaugh, passieren wird. Zu vermuten wäre das auch bald bei der GlenDronach-Destillerie größere Veränderungen innerhalb der Produktpalette ins Haus stehen, da die Standardrange  (12y, 18y, 21y) in den letzten Jahren sehr starken Zulauf erfahren hat. Gerade beim 21y Glendronach Parliament war ja bereits im letzten Jahr von einer zeitweisen Einstellung der Produktion gesprochen worden.

Welche Auswirkungen die Einstellung einer Produktion von beliebten Abfüllungen auf die Preise haben kann konnten wir im letzten Jahr bei z.B. Scapa 16 oder auch dem Glendronach Revival 15 erleben.

Inwieweit bei obengenannten Abfüllungen eine ähnliche Entwicklung eintritt bleibt abzuwarten – wir bleiben hier für Sie am Ball!