Neuigkeiten aus der bekanntesten Destillerie Campbeltowns – Springbank!

Nachdem in den letzten 1-2 Jahren schon einige Abfüllungen wie zum Beispiel der Springbank 21y mit neuem Label- und Verpackungsdesign an den Markt gebracht wurden macht man nun den nächsten Schritt. Die in der Whiskygemeinde beliebten Standards – der 10y, 12y Cask Strength sowie der 15y Springbank – werden sowohl vom Outfit als auch von der Verpackung generalüberholt. Dem Einen oder Anderen, dem die neuen sehr bunten und modern gestalteten Labels wohl eher nicht gefallen werden, dürfte sich damit trösten, dass das wichtigste doch dasselbe bleibt – der Inhalt der Flasche!

Und obwohl sich eigentlich faktisch am Whisky nichts ändert, führen solche Überarbeitungen in der Regel auch bei ansonsten eher als Investment ungeeignet einzustufenden Abfüllungen langfristig zu deutlichen Preissteigerungen. Die Flaschen mit altem Design verschwinden nach und nach aus den Regalen und werden in der Regel konsumiert, so dass sich im Laufe der Jahre ein „normaler“ Standard durchaus zur gesuchten Sammlerflasche entwickeln kann. Schaut man sich z.B. die Preise für den Springbank 10 mit dem vorletzten Design aus 2006 an, stellt man fest, dass der gezahlte Preis ( ca. 80 Euro)  das Doppelte des aktuellen Preises der Abfüllung (ca. 40 Euro)  beträgt.

Dies zeigt, dass Investieren in Whisky viele Facetten bietet und es nicht immer die High-End-Abfüllung oder die Hypeflasche sein muss, um sich am Ende über einen Wertzuwachs freuen zu können.

 

Bild: Pixabay.com